IMMO-Expert GmbH

Schmidinger Höhe 1
94136 Thyrnau

Tel.:  08501 / 90 04 0
Fax:  08501 / 90 04 41
E-Mail: infoimmo-expert-gmbhde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Youtube Instagram Youtube

IMMO-Expert GmbH

"Town und Country" macht das Füllhorn auf

Verschiedene soziale Projekte können sich über Auszeichnung und Unterstützung durch die Town-und-Country-Stiftung freuen, ihr Engagement für benachteiligte Kinder und Jugendliche wird mit jeweils 1000 Euro gefördert.

Stiftungsbotschafter Norbert Sandner, Geschäftsführer der Immo-Expert GmbH Thyrnau, ist beeindruckt vom unermüdlichen Einsatz der zahlreichen Mitarbeiter und Ehrenamtlichen: "Wie Sie den Schwächsten unserer Gesellschaft mit Tatkraft, Herzblut und Empathie beistehen, verdient unseren allergrößten Respekt", dankte er den Verantwortlichen der geförderten Projekte.

Im Rahmen des diesjährigen Stiftungspreises werden folgende Projekte unterstützt:

Das Sozialwerk Heilig Kreuz Altötting eröffnete 2020 einen neuen Kindergarten im Haus St. Josef in Büchlberg für Heimkinder und Kinder der umliegenden Gemeinden. Nun erhält die Kita neue Spielsachen, etwa eine Spielküche und Spielwerkzeug.

In der Fachklinik Schlehreut Wegscheid werden suchtkranke Frauen und ihre Kinder betreut. Für die Arbeit an einem gesunden Mutter-Kind-Verhältnis wird der Bewegungsparcours erweitert und mindestens ein Element eines Seilparcours angeschafft. Hiervon profitieren 26 Kinder der klinikeigenen Tagesstätte. 

2010 gründete der Förderverein der Ilztalschule in Kalteneck die private inklusive Schule mit Grund- und Sekundarstufe, eine "Schule für alle": Jedes Kind wird angenommen, egal, welche physischen, psychischen, soziale, sprachliche, ethnische oder kulturelle Besonderheit es mitbringt. Der Förderbetrag wird in die Einrichtung einer Lesehöhle in der Schulbücherei investiert. 

Der Verein Intensivkinder sinnvoll helfend in Pocking finanziert Therapien, die Krankenkassen nicht erstatten, etwa Reittherapie, und beschafft Hilfsmittel, Spiel- und Therapiegeräte. Mit dem Geld baut der Verein einen behindertengerechten Sandkasten für die Intensivkinder-WG "Haus Sinnvoll" in Pocking.

Der Verein Rock Your Life! in Passau gehört zu einem bundesweiten Netzwerk, das 1:1 Mentoring für bildungsbenachteiligte Jugendliche anbietet - und dafür Studierende als Mentoren trainiert. Mit der Förderung sollen das Mentoring-Programm und das Training der Studenten online weitergeführt werden.

"Heilsame Begegnung mit dem Pferd" ist eine Form der Therapie, die der Verein Pferd und Mensch Vilshofen anbietet. Therapiepläne und -pferde werden auf die Kinder abgestimmt; im Schnitt werden jährlich 45 Kinder betreut. 

Der Verein Igel Passau klärt Kinder und Jugendliche über ihre Sexualität auf und schützt sie durch gezielte Maßnahmen vor sexueller Gewalt. Das Präventionsprojekt wird jährlich von 20 6. Klassen wahrgenommen. Der Bedarf übersteigt die staatlichen Mittel, weswegen mehreren Schulen abgesagt werden muss. Dank der Fördersumme können auch diese das Angebot wahrnehmen. 

Die Kinderhilfe Holzland Haarbach hilft Kindern, Jugendlichen und Familien in besonderen Notlagen, die zum Beispiel durch Unglücke, Erkrankungen oder häusliche Gewalt entstanden sind. Auch unterstützt der Verein stationäre Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und finanziert Therapien für schwerkranke Kinder. Seit 2013 konnten über 300 Familien unterstützt werden. 

Das Mutter-Kind-Hilfswerk Neuhaus am Inn schützt und stärkt seit über 25 Jahren Familien, leistet unbürokratische und auch materielle Hilfe bei Kuraufenthalten. Weiterhin unterstützt der Verein andere soziale Zwecke, darunter die Lebensgemeinschaft Langlebenhof in Passau, deren Ziel das selbstbestimmte Leben von Menschen mit Behinderung ist. 

Ein Herz für Kinder

Zu Weihnachten haben viele nur das eine Ziel: gemeinsam zuhause im Kreis der Familie feiern, einen prächtigen Weihnachtsbaum schmücken und großzügig Geschenke verteilen. Doch vielen ist dies nicht möglich, weil die finanziellen Möglichkeiten durch die Krise eingeschränkt sind oder weil das geliebte Kind im Krankenhaus liegt. 

Drei engagierte Institutionen, die sich für das Wohl und die Gesundheit von Kindern und Familien einsetzen, wurden nun in der Vorweihnachtszeit von Norbert Sandner, Geschäftsführer von Town- und Country-Haus in Thyrnau, mit einer stolzen Summe von 6000 Euro überrascht. "Wir wissen, dass Weihnachten dieses Jahr für viele Familien eine Herausforderung darstellen wird. Hier wollen wir direkt helfen. Mit unserer Spende wissen wir, dass Familien zielgerichtet geholfen werden kann. Ob Kinderschutzbund, Stiftung Kinderlächeln oder im Ronald McDonald Haus - hier kommt jeder Euro genau an, wo er gebraucht wird", weiß Sandner, der schon seit vielen Jahren diese Einrichtungen unterstützt. 

Auch die drei Vertreterinnen, Dr. Maria Diekmann von der Stiftung Kinderlächeln, Julia Stern vom Passauer Kinderschutzbund und Theresa Humer vom Ronald McDonald Haus und Oase Passau, freuten sich über die gemeinsame Spende, die auch die gute Zusammenarbeit weiterhin unterstützen wird. 

Town & Country-Stiftung hilft der Fachklinik

Die Fachklinik Schlehreut bietet im Schwerpunkt stationäre Langzeittherapien für suchtmittelabhängige Frauen an. Außerdem unterstützt sie mit "Needy", einem heilpädagogischen Ergänzungsangebot der hauseigenen Kita, betroffene Familien dabei, zusammenzuwachsen und gemeinsam Ziele zu erreichen. Zum Unterstützen dieses Projekts hat die Fachklinik 1000 Euro von der Town & Country-Stiftung bekommen. Mit einem Seilparcours möchte die Fachklinik ihre derzeit 26 betreuten Kinder in ihrer Entwicklung stärken. Auf der Anlage können Kinder ihre motorischen und sensorischen Fertigkeiten verbessern. Dazu wird in Zusammenarbeit mit der Mutter eine positive Mutter-Kind-Bindung erarbeitet. Die Idee, ein Großgerät in den Kita-eigenen Garten zu integrieren, besteht schon länger. Die Mittel standen jedoch bisher nicht zur Verfügung. Eine Realisierung des Seilparcours ist nun in der ersten Jahreshälfte 2021 möglich. Stiftungsbotschafter Norbert Sandner würdigte im Namen der Town & Country-Stiftung das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen. Die Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde die Stiftungstätigkeit durch den jährlich verliehenen Stiftungspreis, der gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, die sich für sozial benachteiligte, kranke oder behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. In diesem Rahmen werden bundesweit 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5000 Euro prämiert. Das Bild zeigt Vanessa Ernst mit Kindern der hauseigenen Kindertagesstätte der Fachklinik Schlehreut. 

5 Gänge für einen guten Zweck

Unter dem Motto "5-Gänge für den guten Zweck" fand jüngst im Rupperts Bonvivant ein außergewöhnliches Dinner statt. Die Organisatoren rund um die Gastronomen Michael Ruppert und Robert Heller sowie Unternehmer Norbert Sandner wagten das Experiment, mit fünf verschiedenen Köchen ein 5-Gänge Menü für insgesamt 120 Personen zu zaubern. Innerhalb kürzester Zeit haben sich fünf namhafte Köche aus der Region dazu bereiterklärt, bei dem Event mitzumachen.

Die Köche waren: Michael Hiller (Schreinerhof Schönberg), Florian Schweikl (Hotel Alpenblick Sexten), Josefine und Michael Ruppert (Rupperts Bonvivant) und Robert Heller (Hellers Fischerstüberl). Es wurden Köstlichkeiten vom Lachs, Lamm, Wachtel über Perlhuhn bis hin zum Waller und Rind aufgetischt. Als krönender Abschluss wurde ein bezauberndes Dessert serviert. Der Erlös von 8500 Euro wurde an die beiden Einrichtungen "Stiftung Kinderlächeln" sowie das "Ronald McDonald Haus und Oase Passau" übergeben.

Beide Stiftungen setzen sich für schwerkranke Kinder in der Kinderklinik und deren Familien im angrenzenden Ronald McDonald Haus ein. Eine besondere Ehre war es den Organisatoren, dass auch der medizinische Leiter der Kinderklinik, Prof. Dr. Matthias Keller, sowie Dr. Maria Diekmann als Vorsitzende der Stiftung Kinderlächeln und auch Theresa Humer als Leiterin des Ronald McDonald-Haus und Oase Passau am Abend anwesend waren.

Bis in den frühen Morgenstunden wurde mit Musik von der "Achter Band" gefeiert. Die Band spendete ihr Honorar ebenfalls dem guten Zweck.

1000 Stunden für Familien schwer kranker Kinder

Über 1000 Stunden wurden in diesem Jahr von den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen erbracht und dafür eingesetzt, Familien schwer kranker Kinder ein Zuhause auf Zeit zu ermöglichen. Norbert Sandner von Town & Country Haus nahm dies zum Anlass, den Damen Danke zu sagen und lud zum Ehrenamt-Sommerdinner. 13 engagierte Damen schenken wöchentlich drei Stunden ihrer freien Zeit den Familien im Ronald McDonald Haus und der Oase und verpassen dem Haus einen lebendigen und positiven Herzschlag. "Für uns ist es eine schöne Wertschätzung, heute von der Familie Sandner verwöhnt zu werden", so Sabine Aschenberger, die jeden Dienstag die Familien mit einem Frühstücksbrunch überrascht. "Wir unterstützen seit Jahren das Ronald McDonald Haus. Die Arbeit, die von den Ehrenamtlichen täglich geleistet wird, hat uns beeindruckt und dazu bewegt, den Damen etwas zurückzugeben", so Norbert Sandner, der bereits zu Weihnachten jede ehrenamtliche Stunde mit einem Euro vergoldet hat.

Vergoldetes Ehrenamt

Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter könnten die Ronald McDonald Häuser und Oasen nicht in der Form betrieben werden. Denn neben dem hauptamtlichen Team setzen sich deutschlandweit mehr als 840 ehrenamtliche Mitarbeiter für die McDonald´s Kinderhilfe ein. Die Town & Country Stiftung vergoldete nun in ausgewählten Ronald McDonald Häuser mit der Charity-Aktion Golden Dinner die im Jahr 2018 geleisteten Ehrenamtsstunden mit je einem Euro. Nun fand das erste Golden-Dinner im Passauer Elternhaus statt. Dazu besuchte der Regionalbotschafter der Town & Country Stiftung, Norbert Sandner, gemeinsam mit seiner Familie die Einrichtung. Sandner verdoppelte die Summe aller Ehrenamtsstunden mit seiner Firma IMMO-Expert GmbH mit 1000 Euro und sorgte damit für ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk.